Baden-Baden, 8. Dezember 2022

Reckeweg Clinical Case Award Preisverleihung

Sie können sich jetzt für den Reckeweg Clinical Case Award 2024 bewerben.

Die Deadline für wählbare Fälle ist der 28. Februar 2024.

Hauptvortrag

Von Daten zu Erfahrungen - Austausch klinischer Erfahrungen durch klinische Fallberichte

Dr. David Riley

David Riley, Gründer der Website Scientific Writing in Health and Medicine, Mitverfasser der Case Reporting (CARE)-Leitlinien, Herausgeber des The Permanente Journal und Mitglied des internationalen Expertengremiums für die Verleihung des Preises, hielt den Hauptvortrag über den Austausch klinischer Erfahrungen durch klinische Fallberichte. Er betonte, dass Fallberichte dazu beitragen, die Effektivität bei der Behandlung einzelner Patienten nachzuweisen und Kliniker dazu anregen, ihre klinischen Erfahrungen zu verbessern.

Preisträger Fallpräsentation-Vortrag

Bioregulatorischer Ansatz zur Behandlung des autoinflammatorischen Syndroms bei einem pädiatrischen Patienten

Sandra Beltrán, Kolumbien

Dr. Beltran berichtete über ihre Erfahrungen bei der Behandlung eines pädiatrischen Patienten mit autoinflammatorischem Syndrom mit Hilfe eines bioregulatorischen Ansatzes. Der Patient hatte wiederkehrendes Fieber in Verbindung mit Hauterscheinungen und Gelenkschmerzen und sprach nicht auf die übliche Behandlung mit fiebersenkenden Mitteln, Entzündungshemmern und Kortikosteroiden an – wohl aber auf die bioregulatorische Therapie.

Clinical case of post-COVID cognitive disorders and asthenia in a young man: treatment options

Elena Kononova, Russland

Dr. Kononova schrieb einen klinischen Fallbericht über einen Schüler der High-School, der unter kognitiven Störungen und Müdigkeit nach COVID litt. Dieses Thema ist für viele Patienten, die unter dem Post-COVID-Syndrom leiden, von großer Bedeutung. Dieser Fall zeigt, wie ein bioregulativer Ansatz die konventionelle Therapie unterstützen kann.

Dermatopathie hepatobiliären Ursprungs. Ein umfassender Ansatz aus der bioregulatorischen Systemmedizin

Stephany Velasquez, Kolumbien

Dr. Velásquez erzählte die Geschichte eines Deutschen Schäferhundes, der an Hautveränderungen hepatobiliären Ursprungs litt. Sie erläuterte, wie Hautveränderungen ähnlich wie beim Menschen zur Erkennung einer Lebererkrankung genutzt werden können, und beschrieb einen integrativen Ansatz unter Verwendung der bioregulatorischen Medizin. Dieser klinische Fall ist wichtig, weil diese Erkrankung bei Hunden noch nicht ausführlich beschrieben wurde.

Sind alle Fragen beantwortet?

Haben Sie noch weitere Fragen?

Weiter mit:


Trete unserer medizinischen Community bei!

Wir bieten dir kostenlose Ressourcen, um dich beim Schreiben des Fallberichts und der Teilnahme am Reckeweg Clinical Case Award zu unterstützen.

Falls du dich noch nicht registriert hast kannst, du es hier machen: » Registriere dich mit deiner E-Mail


Trete unserer medizinischen Community bei!

Wir bieten dir kostenlose Ressourcen, um dich beim Schreiben des Fallberichts und der Teilnahme am Reckeweg Clinical Case Award zu unterstützen.

Falls du dich noch nicht registriert hast kannst, du es hier machen: » Registriere dich mit deiner E-Mail

Werde ein Teil von uns!

Trete unserer medizinischen Gemeinde bei, um Zugriff zu unseren kostenlosen Ressourcen zu bekommen.

Einfache, schnelle und kostenlose Registrierung:

  1. Sende uns deine E-Mail Adresse und bestätige diese
  2. Erhalte direkt danach vollen Zugriff auf alle unsere Ressourcen